Die 10 besten Spartipps für ALLE Autofahrer

Autofahren ist teuer, insbesondere aufgrund der stetig steigenden Preise, die für Kraftstoff beispielsweise in den vergangenen Jahren stark angestiegen sind. Hinzu kommen Steuern, Versicherung, Wartung und Pflege des Autos. Dennoch möchten oder können viele Menschen nicht auf ihr Auto verzichten. Zum Glück gibt es einige gute Tipps, die dabei helfen, viel Geld zu sparen.

Sparen Autofahren

Beim Autofahren lässt sich hinsichtlich der Betriebs- und Spritkosten ordentlich viel Geld sparen! / Foto: via Shutterstock.com

 

1. Fahrweise

Die passende Fahrweise kann erheblich dazu beitragen, Geld zu sparen. Bei alten Autos sollte darauf geachtet werden, möglichst gleichmäßig zu fahren und auf größere Beschleunigungswechsel zu verzichten. Je öfter gebremst oder beschleunigt wird, desto größer ist auch der Verbrauch. Bei neueren Fahrzeugen ist ein Wechsel aus Beschleunigen und Ausrollen ratsam, um den Verbrauch zu senken. Grundsätzlich ist es wichtig, vorausschauend zu fahren.

2. Tempolimit

Rasen frisst viel Sprit. Daher ist es sinnvoll, sich ein persönliches Tempolimit zu setzen, beispielsweise auf Autobahnen immer gleichmäßig maximal 120 km/h zu fahren. Steigungen sollten nicht zu schnell, aber zügig hinauf gefahren werden, da dies viel Sprit spart.

3. Mit dem richtigen Gang fahren

Desto niedriger die Drehzahl ist, umso geringer ist grundsätzlich auch der Verbrauch. Selbst in der Stadt sollte mit dem höchsten Gang gefahren werden. Moderne Fahrzeuge weisen bereits auf den geeigneten Gang hin. Ungewohnte Geräusche sollten nicht verunsichern, da sie typisch für eine niedrige Drehzahl sind. Ab 2.000 Umdrehungen pro Minute sollte in einen höheren Gang geschaltet werden.

4. Motor bei einer Wartezeit abschalten

Autofahrer sollten, wenn sie länger stehen, beispielsweise aufgrund eines Staus oder an Bahnschranken, den Motor ausschalten. Da er beim erneuten Starten noch warm ist, wird kaum Sprit verbraucht. Ab einer Wartezeit von zehn Sekunden ist es lohnenswert.

5. Reifenluftdruck

Bei einem zu geringen Luftdruck steigt der Spritverbrauch und zudem leidet die Sicherheit. Daher sollte der Reifenluftdruck regelmäßig überprüft und notfalls korrigiert werden. Bei einem Wechsel der Reifen empfiehlt es sich, die alten Modelle durch Leichtlaufreifen zu ersetzen. Damit ist der Rollwiderstand geringer, wodurch Sprit gespart wird.

6. Nur nötiges Gewicht transportieren

Ein leichtes Auto zu fahren, hilft ebenso dabei, den Verbrauch zu verringern. Daher sollten keine unnötigen Gegenstände transportiert werden. Der Kofferraum ist im besten Fall leer oder es befindet sich nur das Nötigste darin. Wasserkästen, die zum Beispiel dauerhaft im Auto sind, erhöhen den Spritverbrauch.

7. Stromverbrauch verringern

Luxus kostet natürlich auch im Auto. Eine Sitzheizung zum Beispiel ist zwar angenehm, aber der Motor muss hierfür den erforderlichen Strom erzeugen. Dies kostet zusätzlichen Kraftstoff. Die Front- und Heckscheiben-Heizung sollte ausgeschaltet werden, wenn die Scheiben frei sind.

8. Keine Kurzstrecken fahren

Der Motor verbraucht im kalten Zustand den meisten Kraftstoff. Daher sollten Kurzstrecken nach Möglichkeit gemieden werden, denn der Motor kann in dieser kurzen Zeit kaum oder gar nicht warm werden.

9. Günstig tanken

Es stehen im Internet oder über verschiedene Apps mittlerweile Spritpreis-Vergleichsrechner zur Verfügung, welche die preiswerteste Tankstelle in der Nähe angeben. Zudem ist das Tanken zu bestimmten Zeiten günstiger, beispielsweise vormittags. Wer nachts tankt, muss besonders viel zahlen.

10. Preiswerte Werkstatt und Versicherung

Wartungen und Reparaturen müssen nicht immer in der Werkstatt der eigenen Automarke vorgenommen werden, denn in typenoffenen Werkstätten muss meist viel weniger bezahlt werden. Die Auswahl eines optimalen Versicherers kann ebenfalls dabei helfen, viel Geld zu sparen.

Die besten Tipps – kurz und knapp:

  • Optimale Fahrweise
  • Tempolimit
  • Richtiger Gang
  • Motor bei Wartezeit abschalten
  • Richtiger Reifenluftdruck
  • Kein unnötiges Gewicht
  • Stromverbrauch reduzieren
  • Keine Kurzstrecken
  • Günstig tanken
  • Preiswerte Werkstatt und Versicherung

Fazit: Sparen beim Autofahren

Geld zu sparen, beginnt mit der eigenen Fahrweise. Wer dann noch die genannten Tipps beachtet, kann den Verbrauch um bis zu 30 Prozent verringern. Letzen Endes sollten Kurzstrecken mit dem Rad oder zu Fuß zurückgelegt werden.