Sparen ohne Verzicht: Mit nur 20 Euro pro Woche auskommen

20 EuroIm Laufe unseres Lebens gewöhnen wir uns an die verschiedensten Sachen, kaufen immer die Produkte, die wir seit Jahren kennen und halten am Bewährten fest. Solche Angewohnheiten führen oft dazu, dass wir für diverse Anschaffungen des täglichen Lebens viel mehr Geld ausgeben, als wir eigentlich müssten. Egal, ob es um Hygieneartikel oder Lebensmittel geht – es ist durchaus möglich, mit geringeren Ausgaben gut zu leben, ohne groß verzichten zu müssen. Hier erhalten Sie die 10 besten Tipps, die Ihnen bei Ihrem Projekt „Mit 20 Euro durch die Woche“, helfen.

Bargeld statt Karten

Bezahlen Sie sämtliche Einkäufe mit Bargeld. So behalten Sie den Überblick über Ihre Ausgaben.

Geplant einkaufen

Überlegen Sie sich schon vor Ihrem Einkauf, was Sie wirklich benötigen. Erstellen Sie eine Einkaufsliste und arbeiten Sie diese Punkt für Punkt ab, so lassen Sie sich weniger zu unnötigen Spontankäufen hinreißen.

Wocheneinkauf statt täglicher Gang zum Supermarkt

Planen Sie sämtliche Mahlzeiten für eine ganze Woche und begnügen Sie sich mit einem Wocheneinkauf, anstatt täglich zum Supermarkt zu gehen. Damit sparen Sie Zeit und geraten seltener in Versuchung.

Saisonale Produkte

Eine gesunde Ernährung sollte auch mit wenig Geld im Vordergrund stehen. Achten Sie aber darauf, saisonales Obst und Gemüse zu kaufen. Das spart Geld und schmeckt zudem noch besser.

Kaffee wie vom Profi

Wenn Sie nicht auf Ihren morgendlichen ‚Coffee to go‘ verzichten können, sollten Sie dazu übergehen, sich den Kaffee zuhause selbst zuzubereiten und in einem Thermobecher mitzunehmen. So sparen Sie Geld und Zeit!

Leitungswasser statt Mineralwasser

Wer das ständige Kistenschleppen satt ist und ganz nebenbei noch Geld sparen möchte, sollte auf Leitungswasser statt Mineralwasser umsteigen. Um ein bisschen Abwechslung in die Getränke zu bringen, kann schon für wenig Geld Tee gekocht werden.

Ungetragene Kleidung zu Geld machen

Mit Sicherheit finden sich auch in Ihrem Schrank Kleidungsstücke, die Sie seit Jahren nicht mehr getragen haben. Wer sich trotz des Sparprojekts beispielsweise ein neues Oberteil leisten möchte, sollte ungetragene Stücke im Internet oder auf Trödelmärkten verkaufen. Mehr Geld im Portmonee, mehr Platz im Kleiderschrank.

Günstige Hygiene statt teure Markenprodukte

Ein Stück Seife erfüllt den gleichen Zweck, wie ein teures Markenduschgel und spart dabei noch jede Menge Geld. Sie werden sich garantiert nicht weniger sauber fühlen.

Free WLAN unterwegs

Viele Cafés und Restaurants bieten ihren Kunden einen kostenlosen WLAN-Zugang. Erledigen Sie Pflichtarbeiten bei einer Tasse Kaffee, anstatt viel Geld für einen eigenen Internetzugang auszugeben.

Gratis-Produkte

Viele Unternehmen sind permanent auf der Suche nach Kunden, die neue Artikel testen und anschließend einen Meinungsbericht abgeben. So haben Sie die Möglichkeit, ohne großen Aufwand Markenprodukte nutzen zu können. Wer sich bereits im Voraus Gedanken macht, welche Lebensmittel in einer Woche benötigt werden und den Einkauf geplant umsetzt, dürfte also keine Schwierigkeiten dabei haben, mit wenig Geld auszukommen. Es müssen nicht immer die teuren Markenprodukte sein – für nahezu alles gibt es eine Alternative.