Low-Budget-Tipps für ALLE Reisen

Reisetipp #1: Gruppenreisen machen

Aktivitäten in einer Gruppe sind immer lustiger und spannender, als wenn man sich alleine auf die Fährte macht. Da macht es keinen Unterschied, wenn man sich einfach ein paar Freunde oder Freundinnen zusammentrommelt und eine Ferienwohnung mietet und sich einen Mietwagen teilt, oder wenn man sich organisierten Urlaubsgruppen anschließt. Urlaubsgruppen haben den Zweck die Kosten für den Transfer und für die Hotelunterkunft recht niedrig zu halten und nebenbei lernt man jede Menge neue Leute kennen.

Reisetipp #2: Auf Flugangebote achten

Das teuerste an einem Urlaub sind meistens die Flüge. Je weiter der Flieger gehen soll, desto teurer wird es in der Regel. Doch hin und wieder haben Fluglinien besonders günstige Angebote, etwa dann, wenn sie kurzfristig den Flieger vollbekommen müssen oder das Reiseziel aus bestimmten Gründen nicht allzu beliebt ist. Dazu lohnt es sich, auf verschiedenen Flugwebsites in die Newsletter einzutragen und regelmäßig Flüge zu vergleichen.

Reisetipp #3: Bahnangebote sichern

Von Zeit zu Zeit hat auch die Bahn extrem günstige Angebote, um von A nach B zu kommen. Wer also innerhalb Deutschland oder zumindest in den benachbarten Ländern Deutschlands sein Reiseziel aufsucht, kann sich hin und wieder auf lukrative Bahnspecials freuen. Auch hier ist regelmäßiges Checken der Angebote sehr sinnvoll

Reisetipp #4: Mitfahrgelegenheiten nutzen

Mitfahrgelegenheiten sind der Trend der letzten 2-4 Jahre. Immer mehr Menschen nutzen die Form der Mobilität, um Geld zu sparen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Das Tolle ist: Keine Autofahrt wird mehr langweilig, denn man lernt garantiert Menschen kennen… und das auf etwas engerem Raum.

Reisetipp #5: Last Minute Urlaub buchen

Last Minute ist eine wunderbare Lösung für Reiseanbieter und Urlauber, denn beide profitieren „in letzter Sekunde. Der Anbieter füllt seine Kapazitäten und der Urlauber spart eine Menge an Geld. In jedem Reisebüro und auf jeder Reise-Internetplattform gibt es eigentlich rund um die Uhr Last Minute Angebote, die nur noch darauf warten, gebucht zu werden.

Reisetipp #6: Flixbus statt Bahn

Wenn eine Mitfahrgelegenheit nicht in Frage kommt und die Bahn einfach zu teuer ist, ist Flixbus eine gute Möglichkeit, um für die gleiche Strecke nur etwa ein Drittel zu bezahlen. Man muss gegebenenfalls nur längere Fahrtzeiten in Kauf nehmen. Dennoch: Das Reisen mit dem Flixbus wird immer attraktiver und das Fahrtnetz innerhalb Europas wird immer größer und dichter.

Reisetipp #7: Billigreisen nutzen

Portale wie Urlaubsguru oder Urlaubspiraten hauen fast schon im Minutentakt unglaubliche Angebote für Reiseabenteuer auf der ganzen Welt heraus. Es ist kaum mehr nötig, sehr viel Geld für einen Urlaub zurückzulegen, denn die Angebote, sind extrem vielseitig und es ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Alles, was dafür nötig ist, ist ab und zu die Angebote zu checken. Am besten abonniert man Anbieter wie Urlaubsguru auf Facebook und bekommt ununterbrochen die heißesten Reiseangebote.

Reisetipp #8: „Unbeliebte“ Reisziele aussuchen

Wer in die beliebtesten Touristengegenenden reisen möchte, muss auch damit rechnen, dass die Preise dementsprechend hoch sind. Gerade die Regionen um das Mittelmeer herum sind bekannt für explodierende Preise in der Sommersaison. Viel interessanter wäre doch mal ein Nicht-Mainstream Urlaubsort wie Südasien oder sogar Skandinavien. Doch wen es unbedingt ans Mittelmeer verschlägt, wird auch dort ein paar Regionen finden, die nicht von Touristen befallen ist.

Reisetipp #9: Hostels statt Hotels

Auch die Unterkunft muss nicht immer extravagant sein oder? Im Urlaub geht es ohnehin viel mehr darum, die Umgebung zu erkunden, am Strand zu relaxen oder jede Menge Spaß „draußen“ zu haben. Der Schlafplatz muss daher nur das nötigste bieten können: Ein Bett, ein Badezimmer und gegebenenfalls eine Kochnische. In Hostels gibt es zum Kochen meistens Gruppenküchen.

Reisetipp #10: Restaurants meiden

Restaurants sind schön, doch sie gehen ordentlich ins Geld. Dabei ist das Essen meistens seinen Preis gar nicht Wert. Bei den meisten Straßenverkäufern gibt es viel günstigeres Essen, welches den gleichen Zweck erfüllt. Restaurants sollten daher nur selten auf der Agenda stehen, wenn das Budget knapp ist. Günstig zu reisen, ist nicht mehr schwierig. Es gibt haufenweise Angebote, um die Kosten zu senken, wie etwa Mitfahrgelegenheiten oder Gruppenreisen. Und auch wer alleine unterwegs ist, bekommt mit ein paar Tricks keine Probleme, wenn es darum geht, die Reisekosten gering zu halten. Man sollte nur die Augen offen halten und aufgeschlossen gegenüber Neues sein und schon kann die Low-Budget Reise zu einem kleinen Abenteuer werden.